Ver­kehrs­un­fall mit betrun­ke­nem Ver­ur­sa­cher

0 comment 96 views

Am Oster­sonn­tag wird die Poli­zei­in­spek­ti­on Neun­kir­chen gegen 07:30 Uhr über einen Unfall infor­miert, wel­cher sich in der Dör­ren­ba­cher Stra­ße in Ott­wei­ler-Fürth ereig­net haben soll. Vor Ort stell­te sich her­aus, dass der 22-jäh­ri­ge Fah­rer aus Ott­wei­ler stark alko­ho­li­siert und wohl nach dem Unfall ein­ge­schla­fen war. Im Lau­fe der Unfall­auf­nah­me konn­ten die Beam­ten ermit­teln, dass der Fah­rer bereits vor dem Orts­ein­gang Fürth aus Han­gard kom­mend mit sei­nem Peu­geot-Klein­wa­gen von der Fahr­bahn abge­kom­men war und dort bereits Sach­scha­den ver­ur­sacht hat­te. Anschlie­ßend setz­te er sei­ne Fahrt bis in die Orts­la­ge Fürth fort, wo er sei­nen Pkw offen­bar wen­den woll­te. Hier­bei kol­li­dier­te er mit einem gepark­ten Pkw, wel­cher wie­der­um in einen ande­ren Pkw gescho­ben wur­de. Anschlie­ßend schlief der Fah­rer noch hin­ter dem Steu­er sit­zend ein. Nach­dem er durch Zeu­gen geweckt wur­de, gab er an, dass er bereits eine grö­ße­re Stre­cke im Saar­land zurück­ge­legt habe, näm­lich von St. Wen­del über Völk­lin­gen wie­der nach Fürth. Dem jun­gen Fah­rer wur­de eine Blut­pro­be ent­nom­men und sein Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt. Ihn erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren wegen Gefähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs. Bis­lang ist nicht bekannt, ob es noch zu wei­te­ren Unfäl­len, mög­li­cher­wei­se mit Fah­rer­flucht, im Saar­land gekom­men ist. Mög­li­che Zeu­gen oder Geschä­dig­te wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Neun­kir­chen unter der 06821/2030 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Das könnte dich auch interessieren

logo SaarlandToday - Blaulicht

Das Mediennetzwerk aus dem Herzen des Saarlandes

@2024 - All Right Reserved. Designed and Developed by WDSB-WebDesign