Erschre­cken­de Ergeb­nis­se bei Mofa-Kon­trol­len

0 comment 6 views

Erschre­cken­de Ergeb­nis­se bei Mofa-Kon­trol­len/ Ver­kehrs­po­li­zei zieht Bilanz

Bereits seit ver­gan­ge­ner Woche (22.KW) führt die Ver­kehrs­po­li­zei wie­der ver­stärkt Kon­trol­len von Klein­kraft­rä­dern durch. Bei meh­re­ren Kon­trol­len in den Berei­chen Beckin­gen und Saar­lou­is stell­ten die Beam­tin­nen und Beam­ten eine Viel­zahl von Ver­stö­ßen fest, die zu Ord­nungs­wid­rig­kei­ten Anzei­gen führ­ten. Bei zwei Kon­trol­len staun­ten aber auch die erfah­re­nen Ver­kehrs­po­li­zis­tin­nen und Ver­kehrs­po­li­zis­ten nicht schlecht. Ein 17-jäh­ri­ger Jugend­li­cher aus Völk­lin­gen hat­te sein Mofa tech­nisch so ver­än­dert, dass es auf dem Leis­tungs­prüf­stand eine Leis­tung von 12,4 kW (16 PS) und eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 100,4km/h erreich­te. Da zum Füh­ren die­ses Kraft­ra­des die Mofa-Prüf­be­schei­ni­gung nicht mehr aus­reicht und auf­grund der tech­ni­schen Ver­än­de­run­gen erwar­ten den Jugend­li­chen meh­re­re Anzei­gen, unter ande­rem ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis. In Beckin­gen hat­te ein 22-Jäh­ri­ger, der aus einem Orts­teil von Beckin­gen stammt, sein Mofa so ver­än­dert, dass es eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 84,9 km/h erreich­te. Auch die­ser jun­ge Mann muss mit einer Straf­an­zei­ge rech­nen. Dar­über hin­aus war sein Mofa nicht ver­si­chert und dar­an ein nicht für sein Fahr­zeug ver­aus­gab­tes Kenn­zei­chen ange­bracht.

Das könnte dich auch interessieren

logo SaarlandToday - Blaulicht

Das Mediennetzwerk aus dem Herzen des Saarlandes

@2024 - All Right Reserved. Designed and Developed by WDSB-WebDesign